Mittwoch, 29. Februar 2012

Spongebobs Schwestern - Beautyblender & Pro Performance Sponge

Es fühlt sich an wie eine kleine Ewigkeit. Der Tag an dem ich meinen ersten Beautyblender (Spongebobs älteste Schwester) zum testen erhielt. Schön länger war mir dieses Schwämmchen bekannt und auch die Unmengen an Lobeshymnen. Da ich seither Schwämme zum Auftragen von Foundation hasste, kam der Wunsch einen Beauty Blender zu besitzen nur sehr langsam auf.

Leider weiß ich nicht mehr wie lange es her ist, denn ich werde nunmal nicht jünger oO Aber seit der ersten Anwendung, kommt mir nichts anderes mehr in die Butze! (Ausnahme: frühs auf Arbeit, juckt eh keine *** wie man aussieht -Heimerziehung-) Ich glaube aber das es nun 2 Monate sind...

Um nicht ganz dumm dazustehen, sah ich mir ganz eifrig (wie früher in der Schule....nicht) diverse Videos an, in denen die Anwendung gezeigt wurde. Selbst da dachte ich noch: "So nen kack, das wird eh nichts!"

Tja, ich weiß ja immer alles besser -.- 
Vor der Anwendung wird das gute Teil mal ordentlich eingeweicht, am besten in einem kleinen Glas. Der Schwamm saugt dann gierig Wasser auf und wächst etwas. Irgendwie pervers!

Nachdem das geschafft ist, sollte man ihn ausquetschen und etwas abtupfen um überschüssiges Wasser zu entfernen (mittlerweile mache ich das recht grob mit einem normalen Handtuch). Anfänglich tat ich es nicht. Man merkt jedoch wie das Wasser die Arbeit behindern kann.

Das Reinigen vollzog sich stets schwierig. Zum einen hatte ich einen weißen Blender zum testen und zum anderen keinen geeigneten Reiniger. Ich versuchte mein Glück mit diversen Seifen und auch Pinselreiniger.

Als Fauli Pauli wollte ich nach kurzer Zeit einen weiteren Blender (Spongebobs andere Schwester) besitzen. Ich bestellte mir also einen pinken Blender bei Frauke vor. Passend dazu suchte ich mir einen festen Reiniger aus. Dieses Set gibt es so nicht, aber als Md-City-Görl bekommt man was man will :D

Um die Wartezeit bis zur nächsten Lieferung zu überstehen, bestellte ich mir fix die jüngste Schwester vom Spongebob. Als Mac-Freundin auf Lebenszeit und Schminkfreak versuchte ich mein Glück am Pro Performance Sponge.
Ich benutzte also beide Schwämme abwechselnd und meine Liebe zu den Produkten wurde nur noch größer.

MAC Pro Performance Sponge



Vor kurzem war es dann soweit und ich konnte die Jüngste im Bunde in Empfang nehmen.



Der Blender bzw der Pro Performance Sponge wird also wie beschrieben vorbereitet. Anschließend kann man die Foundation in der gewünschten Menge auf das Gesicht tupfen und sie dann mit klopfenden bzw tupfenden Bewegungen mit Hilfe des Schwammes einarbeiten. Dieser Vorgang geht sehr schnell und wunderbar einfach. Die Spitze des Beautyblenders erlaubt es Produkte, ob nun Foundation oder Concealer, auch an schwierigen Stellen einzuarbeiten. Für mich ist es ok, aber die Spitze des Mac Schwammes ist einfach um Längen besser. Man kann viel genauer und detaillierter arbeiten.

Beim Vergleich der beiden Schwämme fällt auf, dass die Variante von Mac deutlich fester ist und auch nach dem anfeuchten nur minimal größer wird. Auf mich wirkt er dazu auch qualitativ hochwertiger. Der Schwamm verliert seine Form nicht und lässt sich einfacher reinigen.

Die Beautyblender kommen fluffiger daher. Ich mag sie dennoch genau so sehr. Manchmal verformen sie sich leicht. Nachdem sie komplett getrocknet sind, erhalten sie ihre Form jedoch schnell zurück. Wer Wert auf einen pinken Beautyblender legt, sollte damit rechnen das der Schwamm immer wieder Farbe verliert und wie manch Pinsel ausblutet. Bei Mac blutet nichts! Die Farbe strahlt wie am ersten Tag und ist aber auch von vornherein eher Altrosa als Pink. 

Um die Schwämme zu reinigen (was ich nach jeder Anwendung tue!), werden sie richtig gut nass gemacht. Am besten legt man sie dafür nochmal in einen Behälter mit Wasser. Da ich für die Reinigung eine feste Seife speziell für den Beautyblender verwende, kann ich auch nur von dieser Erfahrung sprechen. Ich reibe die dreckigen Stellen über die Seife und bilde dann Schaum den ich über den Schwamm reibe. Ich spüle dann immer wieder alles ab und schaue ob er /sie/ es sauber ist :) Wenn alles geklappt hat und das tut es, kommt wieder ein Handtuch zum Einsatz und die Schwämme wandern erst dann zum trocknen an ein warmes Örtchen. (Ich habe auch gelesen, dass manche Damen ihre Blender einfach in der Waschmaschine mitwaschen. Für mich ist das keine Option.)


















Um euch die Resultate, die man mit diesen Schwämmen erreichen kann zu verdeutlichen, gibt es jetzt nochmal Bilder aus meinen bisherigen Schnine schminkt Aktionen:

Kristin
Frauke


Tini
Ich bin auch bei anderen immer von der Wirkung der Schwämme begeistert. In diesen 3 Beispielen wurden günstige und teure Produkte verwendet. Sehen tut man das meiner Meinung nach nicht.

Bezugsquellen:
Mein Testexemplar in weiß erhielt ich von Shining-Cosmetics kostenlos. Der Beautyblender in Pink und die passende Seife kosteten 18,95€. Für den Schwamm von Mac zahlte ich 16,50€.
Weitere Shops: Shades of Pink, Kultkosmetik, niche-beauty

Ich denke ich habe meine besten Begleiter gefunden und werde so schnell nichts anderes mehr verwenden. Habt ihr auch einen Schwamm? :)


Kommentare:

  1. Ich hab mir vor wenigen Tagen auch den Beautyblender bestellt. Genau wie du war ich nie ein Fan davon, Makeup mit einem Schwämmchen aufzutragen und bin deswegen sehr lange kritisch gewesen und war der Meinung, so etwas nicht zu brauchen. Aber mittlerweile ist der Schwamm nur wirklich in ALLER Munde und ich konnte nicht mehr widerstehen ... die Neugier hat gesiegt ;)
    Den Dreh, wie ich damit umgehen soll habe ich noch nicht so ganz raus, ich werd mir mal ein paar Demos mit dem Schwamm ansehen und dann so gut wie möglich daraus lernen, dann sollte es doch hoffentlich klappen.

    Viele liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  2. ich bin mit dem mac pro performance sponge auch sehr zufriedn. review wird folgen

    AntwortenLöschen